Mittwoch, 2. Januar 2019

Solis

Science-Fiction Filme gab es in den letzten Jahren wieder vermehrt und nicht nur die großen Blockbuster sondern auch kleinere Low-Budget Filme konnten hierbei von sich überzeugen. Einer der letzteren und unbekannteren ist Solis, welcher im vergangenen Jahr unter der Regie von Carl Strahtie in Großbritannien gedreht und produziert wurde. Vermutlich haben die meisten bisher nur wenig oder nichts von diesem Film gehört, was wohl vermutlich an die mangelnde Werbung hierfür zurückzuführen ist, denn immerhin war dieser Film nicht in den deutschsprachigen Kinos zu sehen und ist so als reine Heimkino-Veröffentlichung zu betrachten. Diese wurde am 21. Dezember 2018 durch die Capelight Pictures in Form einer DVD, als BluRay sowie auch als VOD in den Umlauf gebracht und kürzlich hat auch uns ein Exemplar dieses Films in der BluRay Variante erreicht, sodass auch wir vorab für euch in diesen hineingesehen haben um euch ein wenig über den Inhalt sowie die technische Verarbeitung des Films erzählen zu können. Die Handlung von Solis erzählt die Geschichte des Astronauten Troy Holloways (Steven Ogg), welcher an Bord einer Raumkapsel wieder zu sich kommt. Anfangs noch völlig ohne Orientierung packt ihn schon bald die nackte Angst, denn er ist der einzige Überlebende eines Raumschiffs und seine Rettungskapsel verfügt so gut wie gar nicht über die Möglichkeiten selbstständig ein Manöver einzuleiten. So muss er der Tatsache ins Auge blicken, dass er ungebremst der Sonne zusteuert. Wenn auch etwas instabil, gelingt es Troy letztendlich Funkkontakt zu einem weit entfernten Rettungsteam herzustellen in welchem seine letzte Hoffnung liegt doch noch zu überleben. Dieses wird von Commander Roberts (Alice Lowe) geleitet, die alles menschenmögliche Versucht, um dem schiffbrüchigen Astronauten zur Hilfe zu eilen. Die Zeit drängt und die Chancen, dass das Team rechtzeitig vor Ort ist liegt fast bei null.  So muss sich Troy etwas rettendes einfallen lassen um nicht mitsamt seiner Kapsel im roten Feuerball zu verglühen. Inhaltlich bringt dieser Film viel Spannung mit sich, auch wenn sich an der Kulisse nicht viel ändert, denn zumeist bekommt man Steven Ogg in seiner Rolle als hilfloser Astronaut in seiner Raumkapsel zu Gesicht.  Dennoch hat man sich bemüht die Handlung gut zu erzählen und für eine Low-Budget Produktion ist diese im durchschnittlich guten Bereich. Optisch bekommt man hier ein sehr schönes, farbenfrohes Bild geboten, auf welche auch der Kontrast sehr ausgewogen wirkt. Die Schärfe ist hier in der BluRay-Fassung einwandfrei, sodass wir hier keinerlei Mängel aufzuzeigen haben. Die Tonspur ist hier in Deutsch (DTS-HD MA 5.1) sowie auch in Englisch (DTS-HD MA 5.1) verfügbar und wird hier mit einem sehr gut verständlichen Klang wiedergegeben. Ebenso hat man hier die Möglichkeit optional Untertitel in deutscher Sprache zuzuschalten, sodass auch hörgeschädigte Menschen hier voll und ganz auf ihre Kosten kommen können. Neben einer Laufzeit von rund eineinhalb Stunden hat der Film einen originalen Kinotrailer sowie eine Vorschau auf weitere Produktionen des Verlags zu bieten, welche ihr euch durchaus auch ansehen könntet, sofern ihr noch ein paar Minuten Zeit übrig habt. Von uns erhält der Streifen sechseinhalb unserer möglichen zehn Bewertungspunkte, sodass wir euch den Film Solis für zwischendurch durchaus auch gerne weiterempfehlen.