Samstag, 18. Februar 2017

Rainhard Fendrich – Live in der Wiener Stadthalle

Am Freitag den 17.02.2017 gab Rainhard Fendrich nach langer Zeit ein Heimspiel in der Wiener Stadthalle. Die Karten für dieses Konzert in der kleinen Halle waren recht schnell vergriffen, weshalb das Konzert in die große Halle verlegt wurde. Auch in dieser schaffte es das Austropop-Urgestein die Reihen bis auf den letzten Platz zu füllen. Der Andrang rund um die Wiener Stadthalle war groß, sodass einige Leute gewiss um die Einlasszeit um sieben Uhr abends im Stau gestanden sind. Recht pünktlich um zwanzig Uhr eröffnete Rainhard Fendrich leicht angeschlagen von einer Erkältung aber dennoch voller Elan mit „Es Lebe Der Sport“ das Konzert. Damit schaffte er es die Leute gleich zu Beginn mitzureißen, denn wie könnte man einen Abend auch besser beginnen als wie mit einem  Top-Ten Hit der einstigen  österreichischen Singlecharts. Da das Motto seiner Tour „Schwarzoderweiss“ lautet, spielte er im Anschluss natürlich einige Stücke aus seinem neuen Album für welches er übrigens gestern Gold überreicht bekam. Darunter befanden sich unter anderem „Frieden“, „Nur Miteinander“, „Schwarzoderweiss“, oder „Wer Schützt Amerika“. Immer wieder unterhielt er zwischendurch sein Publikum mit seinem klassischen Schmäh, den er im Laufe der Jahre natürlich nicht verlernt hat. Doch auch ernstere politische Themen waren Fendrich immer wieder ein großes Anliegen. Aufgelockert wurde das natürlich immer wieder von zahlreichen  bekannten nummern wie „Brüder“, „I Am From Austria“, „Malibu“, „Frühling In Berlin“ oder auch Herzergreifende Lieder wie „Es Tuat So Weh Wenn Ma Verliert“. Nach etwa eineinhalb Stunden Spielzeit folgte eine zwanzigminütige Pause in der man die Gelegenheit hatte sich frisch zu machen oder sich zumindest eine Erfrischung zu holen. Auch ein Stand mit verschiedenen Textilien und Utensilien zur Tour stand im Eingangsbereich aufgebaut, sodass man sich hier zwischenzeitlich auch ein kleines Mitbringsel für zuhause holen konnte. Die zweite Halbzeit eröffnete Rainhard Fendrich mit ebenso einem bekannten Hit, nämlich mit „Macho, Macho“. Es folgten weitere alte Hadern wie „Oben Ohne“, „Strada Del Sole“ oder „Zweierbeziehung“. Es war wirklich für jede Generation etwas dabei – von jung bis alt war alles im Publikum vertreten und gewissermaßen für jeden zumindest eine Lieblingsnummer dabei. Gefühlvoll wurde es mit den Stücken „Weus’d A Herz Hast Wie A Bergwerk“ und „Manchmal Denk I No An Di“. Recht witzig bot er seine neuen Werke „Wenn Du Was Willst“ und „Lieselotte“ dar, die vom Publikum sichtlich mit Spaß angenommen wurden. Nach den Songs „Das Höchste Der Gefühle“ und „Sugar Daddies“ verließ Fendrich nach über zweieinhalb Stunden schließlich die Bühne. Vorerst zumindest, denn das Publikum war begeistert und verlangte regelrecht nach den Zugaben. Er kehrte mit seinem Hit „Blond“ zurück, bei dem das Publikum lauthals mitsang und den Bereich vor der Bühne stürmte um ihrem Idol letztendlich doch etwas näher zu sein. In „Für Immer A Wiener“ bekundete er seine Liebe zu Wien, es klang fast danach, als wäre das ein Dankeschön an die Stadt für diesen wirklich gelungenen Ausverkauften Abend, welchen er schließlich mit „Löwin und Lamm“ sanft ausklingen ließ. Völlig zurecht erfreut sich Rainhard Fendrich auch heute noch, nach über  dreieinhalb Jahrzehnten  enormer Beliebtheit und schafft es seinem Beruf als Musiker und Entertainer, den er selbst auch liebt und lebt, gerecht zu werden. Wir sind überzeugt, dass Fendrich auch mit „Schwarzoderweiss“ noch lange nicht alles gesagt hat und auch in den nächsten Jahren noch einige Hallen füllen wird und auch noch weitere Generationen für seine Lieder begeistern wird. Wir blicken zurück auf einen gelungenen Abend, den Fendrich trotz Verkühlung wirklich gut gemeistert hat und freuen uns bereits darauf, wenn der Austro-Barde das nächste Mal die österreichische Landeshauptstadt besuchen kommt. 


Weitere Tourtermine im Überblick: 
18.02.2017 DE-München - Olympiahalle
19.02.2017 DE-Essenbach - Eskara Sport- und Kulturarena
02.03.2017 AT-Salzburg - Salzburgarena
03.03.2017 AT-Linz - TipsArena
04.03.2017 AT-Graz - Stadthalle
05.03.2017 DE-Passau - Dreiländerhalle
07.03.2017 AT-Innsbruck - Olympiahalle
08.03.2017 DE-Kempten - bigBOX Allgäu
09.03.2017 DE-Ludwigshafen am Rhein - Friedrich-Ebert-Halle
27.07.2017 AT-Bad Sankt Leonard - Open Air
05.08.2017 AT-Öblarn - Hauptplatz
06.08.2017 AT-Furth bei Krems - Stift Göttweig
01.09.2017 AT-Kufstein - Festung Kufstein
08.09.2017 AT-Moosburg (Kärnten) - Schlosswiese Moosburg

Kommentare: