Mittwoch, 19. Juni 2019

Red Corner - Labyrinth ohne Ausweg

Red Corner – Labyrinth ohne Ausweg ist ein Filmklassiker aus den neunziger Jahren, welcher vor genau genommen zweiundzwanzig Jahren erstmals veröffentlicht wurde. Seither wurde dieser in Hollywood produzierte Streifen in Form einer VHS sowie auch mehrmals in verschiedenen DVD-Auflagen in den Handel gebracht. Im deutschsprachigen Raum blieb in den letzten Jahren eine BluRay-Veröffentlichung aus, sodass dieser kaum noch irgendwo erhältlich war. Am 07. Juni 2019 jedoch war es endlich soweit. Durch die Studio Hamburg Enterprises GmbH ist Red Corner nun endlich auch als BluRay sowie auch in erneuter DVD-Fassung auf den Markt gebracht worden und bleibt somit auch weiteren Generationen filmbegeisterter Menschen erhalten. Auch wir haben ein Exemplar der BluRay-Fassung seit einigen Tagen bei uns vorliegen und nahmen uns nun die Zeit in diesen vorab für euch hineinzusehen. So haben wir euch auch hier kurz den Inhalt sowie alle wichtigen Einzelheiten auf technischer Ebene für euch zusammengefasst und möchten euch so die wichtigsten Details dieser BluRay nicht vorenthalten. Jack Moore (Richard Gere) ist ein Amerikanischer Rechtsanwalt, welcher angeheuert wird für einen Unterhaltungskonzern in China einen Vertrag abzuschließen. Gesagt, getan. Und natürlich ließ er es sich nicht nehmen seinen erfolgreichen Vertragsabschluss ausgiebig zu feiern, woraufhin er letztendlich mit einer Chinesin im Bett landet. Aber nach einer Nacht mit der exotischen Schönen befindet sich Jack zum ersten Mal in einer Situation, in der ihm seine Redekunst nicht mehr weiterhilft, denn am Morgen danach findet er die Frau tot auf, woraufhin er selbst in Verdacht gerät und der chinesischen Justiz ausgeliefert ist. Jack wurde wegen eines Mordes verhaftet, den er selbst nicht begangen hat, und wird so zum Opfer einer unfassbaren Falle, denn seine amerikanischen Geschäftskollegen kümmert es kein wenig, dass Jack hinter Gittern verbringt und so dem Tode geweiht ist. Jacks letzte Hoffnungen liegen in der Pflichtverteidigerin Shen Yuelin (Bai Ling), die nahezu alles versucht, den Fall aufzudecken und die Unschuld ihres amerikanischen Kollegen zu beweisen. So arbeiten sie weitgehend gemeinsam an dem Fall und entdecken dabei eine Spur, die bis an die Regierungs-Spitze zurückführt. Dennoch drängt die Zeit, denn während die beiden nach wichtigen Spuren die mit dem Mord tatsächlich zu tun haben suchen, verfliegt diese und Jack droht im Falle einer Verurteilung letztendlich die Todesstrafe, wodurch es um nicht weniger als um Leben und Tod geht. Inhaltlich bietet sich einem hier ein sehr spannender Thriller an dessen Handlung einen vom Anfang bis hin zu seinen letzten Minuten regelrecht mitreißt und mitfiebern lässt. Richard Gere spielt die Opferrolle des inhaftierten Anwalts beeindruckend gut und auch Bai Ling macht sich sehr gut an seiner Seite. Optisch merkt man dem Film durchaus an, dass er bereits einige Jahre auf dem Buckel hat, dennoch aber wurde alles versucht das Bestmögliche an Qualität aus dem Bild für diese BluRay-Auflage herauszuholen. So darf man sich über sehr natürliche Farben freuen auf die der Kontrast entsprechend angepasst wurde. Die Schärfe des Bildes ist nicht immer optimal aber bestmöglich gegeben, sodass es hier zu keinen gröberen Einschränkungen kommt. Die Audio-Spur ist hier sowohl in Deutsch (Dolby Digital 5.1) als auch in Englisch (Dolby Digital 5.1) enthalten und liefert in beiden Sprachvarianten einen gut aufbereiteten Klang bei dem nicht nur die Dialoge, sondern die gesamte Geräusch-Kulisse gut wiedergegeben wird. Dieser Film hat eine Laufzeit von über zwei Stunden zu bieten und bringt aber zudem keinerlei Sonderausstattung mit sich. Der Film darf zu Recht voller Stolz das Prädikat „Wertvoll“ tragen, denn hierbei handelt es sich definitiv um ein Meisterwerk des letzten Jahrtausends, welches sich auch heute noch sehen lassen kann und definitiv kein Fehlgriff ist. Inhaltlich als auch technisch gibt diese BluRay Auflage so einiges her und daher empfehlen wir euch diese außerdem sehr gerne weiter. In unserer Gesamtwertung vergeben wir hierfür insgesamt acht unserer möglichen zehn Bewertungspunkte.

Dienstag, 18. Juni 2019

Break - No Mercy, Just Pain!

Horror muss nicht immer zwingend aus Hollywood kommen. Dies beweist auch der Spielfilm Break - No Mercy, Just Pain!, welcher vor zehn Jahren in Deutschland unter der Regie von Matthias Olof Eich produziert wurde. Filme wie dieser sind im deutschsprachigen Produktionsraum eher eine Seltenheit – kaum jemand nimmt sich in dieser Region dem Horror-Genre an, während Krimis, Thriller, Dramen und Komödien hier gang und gebe sind. Vor neun Jahren erschien der Film erstmalig auch in Form einer DVD für das Heimkino. Aufgrund der vergangenen Zeit und der Nachfrage, war dieser in den letzten Jahren kaum noch in den Verkaufsregalen diverser Medienfachhändler zu finden, weshalb man sich dazu entschlossen hatte, diesen Film erneut in Form einer DVD, einer BluRay sowie auch als VOD neu aufzulegen. So erscheint dieser am am 21. Juni 2019 im Vertrieb der Studio Hamburg Enterprises GmbH. Sarah (Lili Schackert) ist es kürzlich erst gelungen sich von ihrer unglücklichen Beziehung mit ihrem Ex-Freund zu lösen. Natürlich ist ihre Stimmung dadurch betrübt, jedoch versuchen ihre Freundinnen Rose (Esther Maaß), Clare (Thelma Buabeng) und Anna (Marina Anna Eich) sie aufzumuntern und laden sie zu einem Ausflug in die Wälder Kanadas ein. So begeben sich die vier auf eine längere Wanderung und stoßen schon bald auf einen See, der unberührt und von der Menschheit unentdeckt zu sein scheint. Da es auch das Wetter gut mit ihnen meint und ein paar Bier bereits zur Stimmung beigetragen haben, nutzen die vier die kleine Oase kurzerhand für sich. Doch schon bald schon schwindet die gute Laune und schwenkt in Furcht um, denn Anna findet einen Haufen Eingeweide vor. Unweit von der Fundstelle hängen ein paar abgetrennte Füße von Menschen auf den Bäumen. Rose, Clare, Anna und Sarah scheinen es hier mit einem Jäger zu tun haben, welcher jedoch anstatt auf Tiere Jagd auf Menschen zu machen scheint. Als ihnen dies klar wird, ist es jedoch schon längst zu spät, denn die sogenannten Rednecks haben es schon längst auf das Quartett abgesehen. So werden die vier schon bald von Bogenschützen beschossen und kämpfen schon bald ums Überleben, wobei Clare ihren tödlichen Verletzungen erliegt. Anna und Rose werden gefangen genommen und so liegt alles an Sarah, welche den Jägern entkommen konnte und nun auf der Suche nach Hilfe ist. Doch damit hat sie einen folgeschweren Fehler gemacht, denn die Jäger die sich in dieser unberührten Wildnis herumtreiben kennen ihr Gebiet weitaus besser als Sarah und so scheint die Situation für diese und ihre beiden Freundinnen nahezu aussichtslos. Was sich einem hier anbietet ist ein gut gelungener und äußerst gut umgesetzter Film, der ein wenig an die erfolgreiche Filmreihe von Wrong Turn erinnert. Auch hier wirken die Darsteller sehr überzeugend und wirken recht authentisch. Hier wurde bewiesen, dass auch in Deutschland derartige Filme gekonnt produziert werden können, welcher zudem auch in die englische Sprache übersetzt wurde um diesen Film auch in die weite Welt hinaustragen zu können. Optisch liefert die BluRay sehr schöne, kräftige aber dennoch natürlich wirkende Farben. Die Kulisse wirkt sehr gut ausgewählt und auch an Kontrast und Schärfe gibt es so gut wie nichts zu bemängeln. Wie bereits erwähnt ist die Tonspur her sowohl in Deutsch (DTS 5.1) als auch in  Englisch (DTS 5.1) verfügbar und beinhaltet einen allgemein guten Klang, der die Dialoge sehr sauber wiedergibt. Neben einer Laufzeit von etwas weniger als eineinhalb Stunden hat diese BluRay Fassung außerdem auch einiges an Extras anzubieten. Zu diesen zählen ein Blick hinter die Kulissen, ein Making-Of, exklusive Featurettes, einige entfernte Szenen, ein Musikvideo, ein Trailer sowie auch Webisodes, welche es sich durchaus anzusehen lohnt. Alles in allem bietet sich mit Break - No Mercy, Just Pain! ein durchwegs gelungener Horror-Film an, den wir uns mit Sicherheit bei Zeiten auch ein weiteres Mal ansehen werden und euch durchaus weiterempfehlen können. In unserer Gesamtwertung benoten wir diesen daher mit insgesamt sieben unserer möglichen zehn Bewertungspunkte.

Seiler & Speer - Für Immer

In nur fünf Jahren hat das Duo Seiler & Speer den gesamten deutschsprachigen Markt regelrecht für sich erobert und das, obwohl die beiden eigentlich ganz andere Absichten hatten und sich selbst auch eine ganz andere Berufsbezeichnung als Berufsmusiker zuteilen. Bernhard Speer ist Filmemacher, während Christopher Seiler im Kabarett-Bereich beheimatet ist. Beide machen gemeinsame Arbeit, als die Idee entstand einen arbeitslosen Trunkenbold zu mimen, woraus insgesamt vier, sehr erfolgreiche Staffeln Horvathslos entstanden. Was mit einer YouTube Idee begann endete schließlich mit diversen Auszeichnungen und zig Verkäufen, wovon die beiden vor einigen Jahren noch nicht einmal zu träumen wagten. Aufgrund des Zuspruchs der eigenen Satire-Serie beschlossen die beiden ihre gemeinsame Arbeit in dem Bereich fortzusetzen und bastelten aus reinem Vergnügen auch an einem eigenen Soundtrack zur Serie. Aus diesem wurde das Album „Ham Kumst“, welches durch gleichnamigen Hit zu einem Mega-Chart Erfolg wurde und zahlreiche Werke beinhaltet die regelrecht ins Ohr gehen. Auf dieses folgte vor zwei Jahren das Album „…und weida?“, welches in Österreich ebenso bis an die Spitze der Album-Charts kletterte. Im vergangenen Jahr meldeten sich Seiler & Speer nach einer Zwangspause aufgrund des Unfalls von Bernhard Speer mit dem Song „Ois OK“ zurück, welcher endlos auf diversen Radiostationen gespielt und wenig später auch zum Werbesong für eine österreichische Versicherung wurde. Im November dann die gefühlvolle Nummer „Ala Bin“, in welcher die beiden Unterstützung von Christian Kolonovits samt seinem Orchester bekamen. Auch damit erreichten die beiden zahlreiche Österreicher und Österreicherinnen, die unter anderem den beiden nur wenig abgewinnen konnten. Nun war klar, Seiler & Speer sind keine kleine Beisl-Band mehr, obwohl sich die beiden jedoch aufgrund ihrer Bodenständigkeit nicht zu schade sind immer noch in solch einem aufzutreten. Klanglich völlig neue Wege schlugen die beiden mit ihrer aktuellen Single „Herr Inspektor“ ein, einem eingängigen Reggae-Pop-Song, der sich als gelungener Ohrwurm entpuppt, der gerne und oft im Radio gespielt wird und auch Live das Publikum auf jeden Fall mitreißen wird. Spätestens am kommenden Samstag den 22. Juni 2019 werden die beiden diesen dem heimischen Publikum auf dem Wiener Donauinselfest präsentieren und möglicherweise auch die eine oder andere neue Nummer aus dem neuen Album vorstellen. Auch die sogenannte „Tourneunzehn“ ist bereits voll im Gang und zieht die beiden kurz vor Weihnachten auch in die Wiener Stadthalle oder die Arena Nova in Wiener Neustadt. Diese vier sowie acht bisher unveröffentlichte Werke werden am 26. Juli 2019 auf dem neuen Tonträger „Für Immer“ enthalten sein, welcher in Form einer CD-Auflage sowie auch als MP3-Download unter dem eigenen Label Jokebrothers Records (im Vertrieb von Preiser Records) erhältlich sein wird. Eine Vinyl-Auflage ist derzeit noch sehr fraglich, da auch „…und weida?“ noch nicht in dieser Form umgesetzt wurde. Zeitgleich mit dem neuen Studioalbum wird auch der Single „Weust a Mensch bist“ erscheinen, welche auch eine Videopremiere am selbigen Tag mit sich bringen wird. Man darf gespannt sein was „Für Immer“ so zu bieten hat, wir sind jedoch bereits jetzt schon überzeugt, dass es sich hierbei gewiss um Nummern handelt, die für immer währen. Nähere Informationen rund um das neue Album sowie einen Bericht, sobald wir dieses bei uns vorliegen haben, findet ihr demnächst bei uns.