Freitag, 12. Oktober 2018

Robben Ford - Purple House

Dass Robben Ford mittlerweile schon wieder siebenundsechzig Jahre alt ist, merkt man dem Künstler gar nicht wirklich an. Es scheint fast so als würden ihn die gut fünfzig Jahre Bühnenerfahrung jung und dynamisch halten. Der durchwegs bekannte Blues-Rocker veröffentlicht am 26. Oktober 2018 nach dreijähriger Pause endlich sein neuestes und mittlerweile sein einunddreißigstes Studio-Album. Bekannt wurde der Musiker einst durch seine Zusammenarbeit mit internationalen Größen wie Chick Corea, Miles Davis und B. B. King, welche ihm dazu verholfen haben, weltweit bekannt zu werden. Die neueste Scheibe, welche auf den Namen „Purple House“ hört, beinhaltet insgesamt neuen neue Werke von Ford. Da auch wir bereits ein Exemplar des Albums bereits bei uns haben, haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen hier bereits vorab für euch hineinzuhören. Eröffnet wird diese Platte durch den Titel „Tangle With Ya“, welcher bereit zu Beginn mit gewaltigen instrumentalen Klängen sowie überzeugendem Gesang überzeugen kann. Hier bekommt man definitiv Lust darauf in weitere Songs dieses Albums hineinzuhören. Im Anschluss darauf folgt der Song „What I Haven’t Done“ der sich inhaltlich sehr eingängig gibt und zudem auch in seiner melodischen Art sehr positiv auffällt. „Empty Handed“ ist die dritte hierauf befindliche Nummer, welche klanglich etwas ruhiger ausgefallen ist. Gesanglich als auch inhaltlich schafft es diese zu beeindrucken und ist auch uns auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Das Stück „Bound For Glory“ folgt direkt danach und könnte uns melodisch als auch inhaltlich auf Anhieb von sich überzeugen. Wir sind der Meinung, dass dieses auf jeden Fall als eigenständige Single seinen weg machen sollte. Sehr eingängig präsentiert sich auch das Werk „Break In The Chain“, welches sich klanglich sehr gut in dieses Album integriert und uns zudem auch sehr gut gefallen hat. Bestimmt würde sich dieses auch in der Live-Setlist sehr gut machen, wir denken, dass dies beim Publikum bestimmt sehr gut ankommen würde. „Wild Honey“ ist ein sehr eingängiges Stück, welches in seiner Gesamtaufnahme so ausdrucksvoll ist, dass wir auch hierin eine potentiell erfolgreiche Single sehen würden. Ganz gut gelungen ist auch „Cotton Candy“ ein Song, welcher über einen sehr eingängigen Inhalt verfügt und recht schnell dazu einlädt sich hierzu zu bewegen oder mitzusingen. Rhythmik ist hier kein Fremdwort und diese bewegt sich genau im richtigen Takt. „Somebody's Fool” ist ein Titel, welcher klanglich als auch gesanglich ganz gut geworden ist und sich sehr gut in dieses Album einfügt. Auf diesen folgt die abschließende Nummer „Willing to Wait“ in welcher Robben Ford noch einmal alles gibt. Gesanglich als auch auf instrumentaler Ebene hat uns diese sehr gut gefallen und wir sind der Meinung, dass man diese Platte nicht besser abschließen hätte können. Wir müssen zugeben, dass wir solch eine großartige Leistung von dem siebenundsechzigjährigen bei weitem nicht erwartet hätten und sind von diesem Studioalbum durchwegs begeistert. Schade, dass Roben Ford einen kleinen Bogen um Österreich macht was seine kommende Tour angeht – bislang wurden hier nämlich keine Termine mit eingeplant. Wer den Künstler jedoch trotzdem sehen möchte, der sollte einen Blick auf dessen Homepage werfen, denn diese wird zumindest in unseren Nachbarländern Italien und Deutschland zu Gast sein. Wer es also nicht völlig ausschließt hierfür eine kleine Reise auf sich zu nehmen oder seinen Urlaub mit einem Konzert zu kombinieren, der sollte sich möglichst rasch seine Tickets sichern. „Purple House“ erhält von uns achteinhalb unserer möglichen zehn Bewertungspunkte, sodass auch hier nichts dagegenspricht, dass wir euch dieses Album sehr gerne auch empfehlen.

Dienstag, 9. Oktober 2018

No Way Out - Gegen die Flammen

Immer wieder sehen wir uns gerne Filme an die uns fesseln, die uns berühren, die einem regelrecht ans Herz gehen. Welche Streifen könnten hierfür passender sein als jene, die aus wahren Begebenheiten basieren. Solch einer ist auch No Way Out – Gegen Die Flammen, einem biographischen Drama, welches in den USA stattgefunden hat und dort auch unter der Regie von Joseph Kosinski verfilmt wurde. Der ursprüngliche Starttermin hierfür war im Mai dieses Jahres, als der Film in ausgewählten Kinos und dort für nur einen ziemlich kurzen Zeitraum gezeigt wurde. Durch die STUDIOCANAL GmbH erscheint No Way Out – Gegen Die Flammen schließlich am 11. Oktober 2018 auch in Form einer DVD, einer BluRay sowie auch als VOD, sodass man sich diesen ganz bequem vom Sofa oder vom Bett zuhause aus mit seinen liebsten ansehen kann. Auch wir haben bereits ein Exemplar vor kurzem in unserer Redaktion vorgefunden, sodass wir es uns nicht nehmen haben lassen kurz vor dem Starttermin selbst in den Streifen hineinzusehen, sodass wir euch vorab bereits einige Infos hierzu liefern können. Eric Marsh (Josh Brolin) ist als Feuerwehrmann tätig. Seinem Job geht er im US-Bundesstaat Arizona nach, welchen er so gut wie kaum jemand anderer kennt und so meist schnell am Einsatzort eintrifft. In seinem Job ist Eric höchst professionell und kann stets die nötige Ruhe bewahren. Ganz anders jedoch läuft es in seinem Privatleben, denn mit seiner Frau Amanda (Jennifer Connelly) kommt es immer wieder zu lautstarken Auseinandersetzungen. Im Mittelpunkt dabei steht immer der Wunsch nach einem gemeinsamen Baby, doch Eric scheint nicht bereit dazu sein seine Familie vor seinen erfolgreichen Beruf als Feuerwehrmann zu stellen. Eric stellt sich seien Zukunft ganz anders vor. Zusammen mit Duane Steinbrink (Jeff Bridges), dem Chef der Feuerwache, will er eine auf Waldbrände spezialisierte Mannschaft ausbilden, zu der auch der ehemalige Junkie Brendan McDonough (Miles Teller) gehört. Nach hartem Training stehen die Granite Mountain Hotshots schließlich zum Einsatz bereit. Als auf dem Yarnell Hill ein Feuer ausbricht, wirkt es zunächst wie ein Routineeinsatz, entwickelt sich aber bald selbst für die gut ausgebildeten Männer zu einer tödlichen Gefahr. Die Geschichte des Films wird hier sehr spannend erzählt und auch realitätsnah dargestellt. Nicht zu vergessen ist der reale Hintergrund, denn vor fünf Jahren stellten sich die Feuerwehrleute der Stadt Prescott einem verheerenden Flammenmeer entgegen, wobei der eine oder andere von ihnen mit dem Leben bezahlen musste. In diesem Sinne möchten wir vor allem die freiwilligen Männer und Frauen aber auch jene die dieser Tätigkeit beruflich nachgehen Dank und Anerkennung aussprechen, da sie wirklich einen großartigen Job leisten. Optisch bekommt man hier ein sehr schönes, farbenfrohes Bild geboten, auf welche auch der Kontrast sehr ausgewogen wirkt. Die Schärfe ist hier in der BluRay-Fassung einwandfrei, sodass wir hier keinerlei Mängel aufzuzeigen haben. Die Tonspur ist hier in Deutsch (DTS-HD MA 5.1) sowie auch in Englisch (Dolby Atmos 7.1) verfügbar und wird hier mit einem sehr gut verständlichen Klang wiedergegeben bei welchem auch die Effekte nicht zu kurz kommen. Ebenso hat man hier die Möglichkeit optional Untertitel in deutscher Sprache zuzuschalten, sodass auch hörgeschädigte Menschen hier voll und ganz auf ihre Kosten kommen können. Neben der Laufzeit von über zwei Stunden bietet die BluRay außerdem ein umfangreiches Bonus-Material. Hierzu zählen ein Making-Of, die Featurettes „Den Helden zu Ehren: Die wahren Geschichten“, „Das Team“, „Boot Camp: Ausbildung zum Hotshot“, einige geschnittene Szenen, ein Audiokommentar von Darsteller & Produzenten sowie auch ein Trailer zum Film. Sofern man noch einige Minuten übrighat, sollte man sich diese Extras keinesfalls entgehen lassen, da auch diese noch sehr viel hergeben. Von uns erhält der Streifen acht unserer möglichen zehn Bewertungspunkte, sodass wir euch diesen sehr gerne auch weiterempfehlen.

Montag, 8. Oktober 2018

Lucky Luke - Die Komplette Serie inkl. Kinofilm

Lucky Luke ist weitaus mehr als nur eine bekannte und äußerst beliebte Zeichentrickserie eines Cowboys der schneller als sein eigener Schatten ist. Aufgrund der enormen Beliebtheit vor allem in den achtziger und neunziger Jahren hat man sich dazu entschlossen hiervon eine realistische Serie davon sowie auch einen dazugehörigen Kinofilm zu drehen. Hierfür konnte gegen Anfang der neunziger Jahre der erfolgreiche italienische Kult-Darsteller Terence Hill gewonnen werden. Vor allem Fans der Filme von Bud Spencer und Terence Hill kommen auch hier voll und ganz auf ihre Kosten. Bereits vor rund zwei Jahren wurde hiervon durch die 3L Vertriebs GmbH & Co. KG eine schicke DVD-Box veröffentlicht welche nicht nur die achtteilige Serie sondern auch den Kinofilm beinhaltet. Nun rund drei Jahre später steht eine BluRay-Box in den Startlöchern, welche ursprünglich für Ende Oktober 2017 geplant war, wovon sich die Produktion allerdings ein wenig verzögert hat, sodass diese nun gut ein Jahr später am 12.Oktober 2018 erscheinen wird. Vorab haben wir eine BluRay-Box zur Verfügung gestellt bekommen um euch hier ein wenig über den Inhalt der Serie berichten zu können und so werden wir euch auch nicht länger vorenthalten was diese so zu bieten hat. Immerhin wird die BluRay in etwa dasselbe mit sich bringen, bis auf die Tatsache, dass diese wohl qualitativ noch etwas hochwertiger sein wird, was die technischen Einzelheiten betrifft. Auch in der Realverfilmung der Serie steht das kleine Western-Städtchen Daisy Town im Mittelpunkt der Rahmenhandlung. Der dort angesiedelte Saloon scheint immer mehr ein Treffpunkt für fiese Halunken geworden zu sein. Einmal nicht ordentlich aufgepasst wird Daisy Town ein Paradies für räuberische Ganoven und Revolver-Helden. Eines Tages verschlägt es auch die Western-Legende Lucky Luke (Terence Hill) in diese Gegend. Mit dabei ist immer sein treuer Wegbegleiter Jolly Jumper – ein weißes Pferd. Dieser kommt gerade noch rechtzeitig um Lotta Legs (Nancy Morgan), die Besitzerin des Saloons von den furchteinflößenden Desperados zu befreien. Aufgrund seiner Heldentat wird Lucky Luke schon bald zum Sheriff der Stadt ernannt. Zum Glück denn Daisy Town bleibt nicht lange unverschont denn die berüchtigten Daltons sind bereits am Weg in die Stadt. Das ist der Anfang für eine lange Feindschaft. Die Serie wie auch der Film waren schon seinerzeit nett anzusehen, auch wenn das was damals im Fernsehen gezeigt wurde doch recht zusammengeschnitten war. Hier erhält man die ungekürzten Fassungen die vor allem für Fans eine wahre Bereicherung sind. Terence Hill ist trotz seiner blonden Mähne eine gute Wahl für die Hauptbesetzung, da der den von ihn gewohnten Humor mit in die Serie sowie auch den Film bringt. Eine bessere Besetzung hätte man damals wohl wirklich nicht finden können. Aber auch die anderen Darsteller machen sich in ihren Rollen sehr gut und verkörpern diese sehr überzeugend. In insgesamt fünf Slim-Cases erhält man eine Gesamtlaufzeit von rund acht Stunden in denen man sehr gut unterhalten wird. Obwohl das Bild nicht durchgehend rein ist, ist dieses dennoch qualitativ ganz gut, hier ist deutlich zu erkennen, dass dieses für die erstmalige BluRay-Veröffentlichung restauriert wurde. Der Kontrast ist hier sehr ausgewogen, die Farben jedoch wirken ein wenig bleich. Der Ton ist hier in Deutsch und Englisch vertreten und wird in gutem Stereo-Ton (Dolby Digital 2.0) wiedergegeben, sodass man hier gut verständliche Dialoge sowie auch hervorragende Sound-Effekte geboten bekommt. Beim Film hat man außerdem die Möglichkeit Untertitel in deutscher Sprache zuzuschalten.  Als zusätzliches Material bieten sich einem hier einige erweiterte Szenen aus dem Fernsehen sodass man hier erstmals in den vollen Genuss dieser kommen kann. Gut eine Stunde Mehr Laufzeit ist hier zu erwarten. Ebenso bietet sich hier ein Grußwort von Thomas Danneberg, zur exklusiven Langfassung der Serie an. Die BluRay-Box ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen und hat uns inhaltlich auch sehr gut gefallen, sodass wir überzeugt davon sind, dass diese es auf jeden Fall wert ist in der Serien-Sammlung daheim aufgenommen zu werden. In unserer Gesamtwertung erhält die BluRay-Box von uns insgesamt acht unserer möglichen zehn Bewertungspunkte und daher empfehlen wir euch diese auch sehr gerne weiter.


Gewinnspiel: Wir verlosen 2x1 BluRay-Komplettbox zur Serie Lucky Luke. Beantwortet uns hierfür einfach folgende Gewinnfrage. „Wie heißt das Pferd, auf welchem Terenc Hill als Lucky Luke durch den wilden Westen reitet?“ Wenn ihr die richtige Lösung wisst, so schickt uns einfach eure Antworten gemeinsam mit eurem Namen und eurer Adresse an redaktion.theworldssociety@gmx.at. Teilnahmeschluss ist am 15. Oktober 2018. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barablöse des Gewinns ist ausgeschlossen.